• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Evangelische Regionalverwaltung

Theodor-Heuss-Straße 54a · Gernsheim am Rhein

Wettbewerb: 2001, 1.Preis
Fertigstellung: 2003

Mitarbeiter: Philipp Dornbusch (WWB), Sandra Rützel (Projektarchitektin), Rodolfo Tarulli, Nadine Ressel, Joachim Britz (Bauleitung)

Auftraggeber: Evangelische Regionalverwaltung Starkenburg West / EKHN

Auszeichnungen:

  • Vorbildliche Bauten im Land Hessen 2008
    Energieeffizientes Bauen
  • Tag der Architektur 2004

 

Projektbeschreibung

Durch die Zusammenlegung mehrerer Rentämter bestand Bedarf für eine Verwaltungsgebäude mit ca. 40 Arbeitsplätzen, einer Druckerei und einer Wohnung.

Durch die sorgfältige Aufteilung des Raumprogramms konnte eine fast fensterlose Nordfassade zur stark befahrenen Bundesstraße hin realisiert werden, der eine vollständig sich zum Garten öffnende Südfassade gegenüber steht.

Eichenholz und Torfbrandklinker als bestimmende Materialien wurden mit dem Anspruch gewählt, einen Verwaltungsbau zu errichten, der aus traditionellen Materialien etwas zeitgenössisch Modernes schafft.

Das Energiekonzept der Regionalverwaltung basiert auf dem kompakten Gebäudevolumen, einer konsequenten Himmelsausrichtung und der daraus folgenden Grundrisszonierung, sowie dem Einsatz der thermischen Speichermasse aus der Massivkonstruktion.

Alle Räume, mit Ausnahme des Sitzungsbereichs im OG, werden natürlich belichtet und belüftet, eine technische Gebäudekühlung findet nicht statt. Auf eine abgehängte Decke wurde aus Gründen der thermischen Speicherfähigkeit verzichtet (Nachtabkühlung im Sommer), die Verteilung der Haustechnik findet im Hohlraumboden statt.

Auf der Südseite bildet der vorgelagerte Wartungsbalkon zusammen mit den Sonnenschutzbehängen eine wirkungsvolle Maßnahme gegen die Überhitzung der Büros im Sommer.

Das Niederschlagswasser versickert auf dem Grundstück in einem unterirdisch angelegten Rigolensystem.