• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Kindertagesstätte Mühlheim

Neubau einer Kindertagesstätte und Neuordnung der Freianlagen

Wilhelm-Busch-Straße, Mühlheim am Main

Realisierungswettbewerb 2017, 2. Preis

Mitarbeiter: Jens Beck, Nadine Ressel, Navina Groß, Nina Münzel
Landschaftsarchitektur: Michael Palm, Freier Landschaftsarchitekt Weinheim
Auslober: Stadt Mühlheim am Main

 

 

Projektbeschreibung

Das Grundstück für die neue Kindertagesstätte befindet sich in einem ruhigen Wohngebiet umgeben von Gebäuden unterschiedlicher Körnung. 

Die Entwurfsidee besteht darin, das vielfach bewährte und der Bauaufgabe wirtschaftlich angemessene Grundrissprinzip des Zweibunds so zu variieren und zu modifizieren, dass ein dem Raumprogramm und dem Standort adäquater Entwurf entsteht.

Der etwa 40 m lange Baukörper erstreckt sich entlang der Wilhelm-Busch-Straße und trennt die verschiedenen Spiel- und Grünbereiche vom Straßenverkehr. Er gliedert sich in verschieden große Volumina und nimmt durch mit seinem eingeschnittenen Hof Bezug auf die Nachbarbebauung, die durch den Wechsel zwischen Einzelhäusern und dazwischen liegenden Höfen charakterisiert ist. Somit ergänzt der Neubau selbstverständlich die heterogene Bebauung entlang der Wilhelm-Busch-Straße. 

Während der Rand des Blockes in offener Bauweise durch verschieden große Gebäude gebildet wird, weitet sich der von Osten nach Westen durch die Blockstruktur fließende Grünzug östlich des KiTa-Gebäudes auf. Spielplatz- und Grünflächen bilden das Zentrum des Blockes. 

Grundtypus des neuen KiTa-Baukörpers ist ein Zweibund, der sich an der Wilhelm-Busch-Straße orientiert. Es werden zwei unterschiedliche Gebäudeseiten ausformuliert, die eine eher geschlossen und plastisch geformt zur Straße, die andere offen und durchlässig nach Osten auf die grüne „Blockmitte“ hin ausgerichtet.

Durch ein Gegeneinanderverschieben der beiden Gebäuderiegel in der Längsachse werden neue Bezüge der Räume zu ihrer jeweils abgekehrten Seite ermöglicht. 

Es entstehen offene Zwischenbereiche wie der Innenhof, bzw. offene Ecksituationen wie der Eingang mit seiner zweigeschossigen Halle.