• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2 Häuser um einen Gartenhof

Vilbeler Weg 15 - 17 · Darmstadt

Wettbewerb: 1995 1. Preis
Fertigstellung: 1998

Mitarbeiter: Sabine Seybold, Olaf Köhler, Katharina Grill, Nadine Ressel

Auftraggeber: HEGEMAG, Darmstadt

Auszeichnungen:

  • Bauherrenpreis 2001 / 2002
    Hohe Qualität - Tragbare Kosten
  • Aktion hessenhaus 1999
  • Tag der Architektur 1999

 

Projektbeschreibung

Die 2 Häuser um einen Gartenhof komplettieren die im Westen bereits angedeutete Zeilenbebauung entlang einer Wohnstraße und definieren durch das Verschwenken des 2. Baukörpers deren Abschluss.

Der zentrale Gartenhof ist Kinderspielplatz, Treffpunkt und Aufenthaltsbereich der Mieter. Die Gemeinschaftseinrichtungen der Wohnanlage sind erdgeschossig am Schnittpunkt beider Häuser, zwischen öffentlicher und privater Freifläche, angeordnet.

Darüber hinaus hat jede Wohnung ihren eigenen Freibereich, z.B. Terrasse, Balkon oder Dachterrasse, der vorwiegend der Küche zugeordnet ist. 

Eine Variabilität der Wohnungen ist durch Wohnungszusammenlegung, Teilung von Wohnungen und der Zuschaltbarkeit von Räumen (Schalträume) zur einen oder anderen Wohnung gegeben, um auf den jeweiligen Bedarf reagieren zu können.

Da die Räume der Wohnungen relativ gleichwertig sind, ist eine Nutzungsneutralität der Räume erreicht worden. Individualräume können als Rückzugsräume dienen oder als Arbeits- und Gemeinschaftsräume genutzt werden. Durch Doppelflügel- und Schiebetüren ist einerseits ein Durchwohnen, andererseits ein Wohnen in einzelnen Zimmern möglich.